Aktuelles

Danke sagen macht glücklich!

von
Danke sagen macht glücklich!

Am 21. September sagt die ganze Welt Danke

Heute, am 21.09.2020, ist Weltdankbar­keitstag. Quasi der “ThankU-Tag” ;-) Der Weltdankbar­keitstag geht zurück auf die Meditations­gruppe der Vereinten Nationen und wurde das erste mal am 21.09.1977 gefeiert. Die United Nations Meditation Group hat an diesem Tag in New York unter der Leitung von Sri Chinmoy die Welt aufgerufen, Dankbarkeit zu zeigen. Dabei ging es vor allem darum, Bewusstsein für die kleinen Dinge zu schaffen, für die wir jeden Tag dankbar sein können.

Als ich ThankU (www.thanku.social) als non-profit Projekt gegründet habe, wusste ich gar nicht, dass es einen Weltdankbarkeitstag gibt. Denn meine Motivation, ThankU zu gründen war, mein eigenes Alltagsproblem zu lösen: Ich wurde (und werde) nämlich immer wieder von Bekannten und Freunden angerufen und gefragt: “Lukasz, Du bist ja Anwalt, darf ich dich mal kurz privat etwas Juristisches Fragen, es dauert auch nur fünf Minuten…”. Ich dachte mir da immer, wie schön es wäre, wenn ich für solche Gefälligkeiten eine Gegenleistung verlangen könnte. Aber nicht für meine eigene Tasche, sondern für einen guten Zweck. Und ThankU war geboren.

Wer dankbar ist, ist glücklich

Als ich dann angefangen habe, zum Thema Weltdankbarkeitstag im Netz zu lesen, wurde mir schnell klar, dass die Dankbarkeit ein großes Thema ist. Nicht nur privat, sondern vor allem gesellschaftlich. So stieß ich auf psychologische Studien zum Thema Dankbarkeit. Die sogenannte positive Psychologie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Einfluss der Dankbarkeit auf uns Menschen und unser Leben. Ich hatte bisher gedacht, dass wenn ich glücklich bin, dann werde ich automatisch auch dankbar sein für all das, was um mich herum ist, und was ich habe. Doch die Forschung sagt etwas ganz anderes: wer dankbar ist, ist glücklich. Das ist jetzt sehr vereinfacht formuliert, aber es drückt den Kern der Forschungsergebnisse aus. Und das hat mich neugierig gemacht. Kann ich etwa glücklicher werden, indem ich Dankbarkeit übe? Die Forscher sagen ganz klar: ja!

Dinge, für die ich dankbar bin

Besonders schön fand ich, dass man herausgefunden hat, dass das Führen eines Dankbarkeitstagebuchs einen nachhaltig positiven Effekt auf das Glücksgefühl und Wohlbefinden der Menschen hat. Das hat mich nicht mehr losgelassen, und ich habe mir gleich mal ein solches Tagebuch angelegt, in das ich jeden Tag vor meiner Morgenmeditation drei Dinge aufschreibe, für die ich an diesem Tag dankbar bin. Anfangs dachte ich, das müssten irgendwelche ganz weltbewegenden Dinge sein, die ich da notiere. Aber schnell wurde mir klar, dass es völlig ausreicht, scheinbar kleine Dinge zu bemerken, für die ich dankbar bin. Das fing tatsächlich damit an, dass mir bewusst wurde wie schön es ist, warmes, fließendes Wasser in der Wohnung zu haben. Ganz ehrlich: Was für ein Luxus und Glück! Und wenn man erstmal so angefangen hat, dann geht es ganz schnell mit vielen weiteren Einfällen. Hier eine Liste von Dingen die mir einfach so spontan beim Schreiben dieses Artikels einfallen:

  • Ich bin gesund
  • Ich habe tolle Freunde und Familie, die für mich da sind
  • Ich kann diesen Text an einem tollen Laptop schreiben, bearbeiten und mit anderen teilen
  • Ich habe einen schönen Arbeitsplatz, mit Blick auf grüne Zimmerpflanzen die ich selbst hochgezogen habe
  • Ich lebe in einem sicheren Land ohne Krieg

Wofür bist Du dankbar?

Ich könnte diese Liste jetzt noch eine ganze Weile fortführen, ohne dafür allzu viel grübeln zu müssen. Vielleicht fühlst Du Dich jetzt auch inspiriert, und überlegst auch schon wofür Du gerade dankbar bist? Oder vielleicht bist Du einem Menschen dankbar, dafür was er oder sie für Dich getan hat, oder einfach nur dass er oder sie für dich da ist.

Und ThankU bietet eine tolle Möglichkeit, deine Dankbarkeit in einer schönen Form zum Ausdruck zu bringen. Denn Du kannst Deinen Lieben ein ThankU als virtuelles “Dankeschön” schicken, und dabei für einen guten Zweck spenden. Wir haben dazu drei vertrauenswürdige Projekte ausgesucht, die man unterstützen kann: Bäume pflanzen, Plastik aus dem Ozean entfernen und Tiere schützen.

Und wenn Dir gerade niemand einfällt, bei dem Du Dich mit einem ThankU bedanken möchtest, dann bedanke Dich doch einfach beim Universum! Dazu haben wir dem Universum sogar eine eigene ThankU Seite erstellt: thx.to/:universe

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Weltdankbarkeitstag, und hoffe dass ihr ganz viele ThankUs versendet und auch erhaltet.